Am Institut für Experimentelle Biomedizin II, Universitätsklinikum Würzburg, ist eine

PhD-Stelle  (m/w)

im Bereich der kardiovaskulären Forschung zu besetzen.

 

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in der westlichen Welt. Es ist bekannt, dass die Antwort des Immunsystems in allen Phasen der Arteriosklerose sowie nach einem Herzinfarkt eine wichtige Rolle spielt. Durch Anwendung muriner, humaner und systembiologischer Modelle beschäftigen wir uns mit der Rolle verschiedener Immunzellpopulationen bei kardiovaskulären Erkrankungen, insbesondere der Arteriosklerose und/oder myokardialen Reparaturvorgängen nach Myokardinfarkt. Bei diesen Erkrankungen erforschen wir zellbiologische und molekulare Signalmechanismen und setzen neueste Hochdurchsatz-Sequenziertechniken und mikroskopische Verfahren ein, um die Entzündungsantwort genauer aufzuschlüsseln.

Bewerber sollten ein abgeschlossenes Studium der Biologie, Biochemie, Pharmazie, Bioinformatik oder eines ähnlichen Studienfaches vorweisen und sehr gute akademische Leistungen erbracht haben. Erfahrung mit experimentellen Mausmodellen und der Erforschung kardiovaskulärer Fragestellungen oder im Bereich der Inflammation und Immunität werden vorausgesetzt. Eine hohe Motivation für die Erforschung kardiovaskulärer Krankheitsmechanismen wird vorausgesetzt.

Die Vergütung erfolgt gemäß TV-L. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung (incl. Lebenslauf, Anschreiben, Publikationsliste und Referenzen) in einer pdf-Datei an folgende Email-Adresse: zernecke_a@ukw.de.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Gerne können wir für auswärtige Bewerber ein Skype-Interview anbieten.

(Mai 2018)